Jüly LKW-Taufparty
11. Januar 2018
Abfallservice Jüly sagt Abfallsündern den Kampf an
25. Oktober 2018

14.05.2018 - Ein Spatenstich für die Zukunft

Unter tatkräftiger Mitwirkung von Landtagsabgeordnetem Gerhard Schödinger sowie Bürgermeister Richard Hemmer nahm heute die geschäftsführende Gesellschafterin Gabriele Jüly den Spatenstich für die Erweiterung des Betriebsstandortes vor. Mit dabei waren außerdem die Chefs zahlreicher lokaler Handwerksbetriebe, denn Jüly setzt beim Bau des neuen Mitarbeitergebäudes sowie zusätzlicher neuer Müllboxen hauptsächlich auf Unternehmen aus dem Bezirk Bruck.

Nur rund 5 Jahre nach der Eröffnung des neuen Standortes in Bruck bedeutet der heutige Spatenstich einen weiteren Meilenstein für das Unternehmen. Noch vor Jahresende können die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das neue Gebäude beziehen. „Wir wollen mit dieser Investition nicht nur die bestehenden Arbeitsplätze absichern, sondern durch die Erweiterung zusätzliche Arbeitsplätze für die Region schaffen“, freut sich Gabriele Jüly, die die Geschäfte des Familienbetriebs in dritter Generation führt. Übrigens wurde das Unternehmen seit seiner Gründung vor 63 Jahren ausschließlich von Frauen geleitet – eine absolute Ausnahme in der österreichischen Entsorgungswirtschaft.

Diesen Punkt griff auch Landtagsabgeordneter Schödinger auf und betonte, dass „es zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich Investitionen von mutigen Unternehmern bedarf. Umso mehr freut es mich, dass es in diesem Fall die Entscheidung einer Unternehmerin ist, die weitere Arbeitsplätze in der Region schaffen wird.“

Bürgermeister Hemmer erinnerte daran, dass Abfallservice Jüly nicht nur ein wichtiger und verantwortungsvoller Arbeitgeber in der Stadt Bruck ist, sondern mit seinen Dienstleistungen auch ein zuverlässiger Partner für die Gemeinden im Bezirk. Abfallservice Jüly sammelt rund 2.500 Tonnen Biomüll und 2.900 Tonnen Altpapier aus den Haushalten des Bezirks, betreibt eine Kompostanlage sowie das Altstoffsammelzentrum der Stadtgemeinde Bruck.

Besonderes Augenmerk hat Gabriele Jüly bei der Vergabe der einzelnen Gewerke auf Unternehmen aus der Region gelegt. Die Investition von rund 800.000 Euro für den nunmehrigen Ausbau des Standorts trägt also auch indirekt zur Wertschöpfung im Bezirk bei. „Als lokaler Entsorger sind auch wir überwiegend Dienstleister für im Bezirk ansässige Unternehmen. Deshalb ist es für uns klar, auf die Stärke der lokalen Wirtschaft zu setzen“, erklärt Gabriele Jüly abschließend.

Fotocredit: Jüly/Rudolf Schmied
www.juely.at


Rückfragehinweis:
Christian Mayer
TheRedHouse
+43 664 3120222
christian.mayer@theredhouse.at

ANFRAGE & BESTELLUNG
  QUICKI - DAS MOBILE WC  
close-link
JÜLY @ FACEBOOK